Neues aus der Akademie

Die Muse ist ein verwöhnter Fratz

(Kommentare: 0)

Auf der Suche nach Inspiration - ein Beitrag zur Blogparade von Eva-Maria Obermann.

Der Abgabetermin naht, der Verlag wartet auf ein Exposé, Sie sind bereit - aber wer nicht will, ist die Muse. Und nun? Mit der Peitsche nach ihr schlagen? Da gäb es noch bessere Ideen.

Das Medium wechseln

Sie schreiben üblicherweise in Word auf dem PC? Nehmen Sie stattdessen Stift und Papier und schreiben Sie mit der Hand. Wechseln Sie vom A5-großen Notizbuch zum großen Bogen Packpapier. Wenn Sie Kugelschreiber verwenden, greifen Sie zu einer Füllfeder mit lila oder türkiser Tinte. Oder was auch immer Ihnen einfällt! Das ist überhaupt der Grundsatz: Alles ist erlaubt!

Eine neue Technik ausprobieren

Malen Sie Ihren Plot doch mal als Mindmap auf. Mit oder ohne Farben.

Zeichnen Sie Ihre Figuren.

Stellen Sie ihnen ihr Horoskop.

Gehen Sie nach 3- oder 5-Akt-Plot vor. Oder ganz frei.

Alles ist erlaubt!

(Vermeintlich) Sinnloses tun

Jetzt dürfen Sie: gnadenlos Zeit im Internet vertrödeln, blöde Zeitungen lesen, die Sie sonst nicht mit der Beißzange angreifen würden. Irgendwo versteckt sich in einer kleinen Meldung ein Funke, der Ihre Inspiration anfacht. Ein Spaziergang ohne Ziel, Leute anrufen, alles erlaubt. (Sagte ich das schon?)

Übers Schreiben lesen

Versteht sich von selbst, oder? Auf neue Ideen übers Schreiben kommen - zack, was Neues in der Form ausprobieren. Inhalt folgt. Wetten?

Selbes Prinzip: Sich mit anderen Schreibenden austauschen. Ja, die Welt ist voll von ihnen. Foren, Social Media, zB. unter #schreiben auf Twitter.

 

Mein wichtigster Tipp

Die Muse einladen zum Tanz. Die ist nämlich ein verwöhnter Fratz. Seien Sie nett zu ihr. Spendieren Sie ihr mal ein Eis. Oder einen Drink. Freuen Sie sich über ihr Erscheinen. Danken Sie ihr. Lassen Sie die Peitsche weg. Das mag sie nicht so gern.

Und nun wünsche ich Ihnen viele gute Ideen!

Ich freue mich, wenn Sie Ihre Erfahrungen hier unten mit mir teilen! Was funktioniert gut?

Zurück

Einen Kommentar schreiben