Kundenerfolge nach Lektorat / Textcoaching

tl_files/texteundtee/3D_Cover_mit-BG_klein-e1437650720196-234x300.jpgNovember 2015:

Es gibt wieder ein paar schöne Erfolge 'meiner' Autoren.

Bridget Harker hat ihren Erstling "Ich und Jefferson McGee" heraus gebracht - einen Liebesroman mit Gänsehautgarantie, wie ich schon beim Lektorat feststellen konnte. Er wurde prompt zur Schnulze der Woche gewählt. Ich gratuliere!

 

tl_files/texteundtee/kreuzhof.jpgUnd die Karpatensaga von Hans-Dieter Kreuzhof ist ebenfalls erschienen.

Dieser Roman ist etwas ganz Besonderes, entführt er doch in ein Romadorf in den Karpaten und in die geheimnisvolle unsichtbare Welt der Roma in Europa ...

Ich wünsche diesem Buch viel Erfolg!

 

 

Mai 2014:

Ein schönes Kundenfeedback für ein Schreibcoaching/Lektorat!

"Vielen Dank für Ihre Arbeit an meinem Text. Ich habe viel gelernt, und hoffe Ihre Anregungen umsetzen zu können. Sollte mein Roman je veröffentlich werden, werde ich es nicht versäumen, Ihre Rolle dabei herauszustellen. Sie haben mir offensichtlich die Grundbegriffe näher gebracht, einen Romantext zu gestalten. Danke dafür!"

Annemarie B. aus Griechenland

tl_files/texteundtee/Raik_cover.jpgJan. 2014:

"Ich vermiss dich, Papa" von Marilona Butt ist erschienen. Ich hatte als Lektorin einen kleinen Anteil daran, dass diese Geschichte so herausgekommen ist.

http://marilona.com/?page_id=142

Mit Mama allein in der Stadt leben, von Papa getrennt – das fühlt sich schrecklich an.

Raik ist acht Jahre jung. Langeweile und Einsamkeit quälen ihn. Martin aus seiner Klasse ist der einzige, der sein Freund sein will, aber den kann er absolut nicht leiden. Mama benimmt sich neuerdings sehr sonderbar und hat kaum noch Zeit für ihn. Und Papa? Der hat seit Wochen nicht mehr angerufen.

Raik spürt es, irgendetwas stimmt hier ganz und gar nicht!

 

September 2013:tl_files/texteundtee/Helga-butterschmalz.JPG

Schickes Buch - und nicht nur, weil ich es lektoriert habe! Für alle Reisefreudigen und Fernhwehhabenden hat Helga Jursch ihre Reisereportagen aus Asien herausgebracht.

"Butterschmalz zum Frühstück" von Helga Jursch ist ua. hier (KLICK-KLICK) bestellbar.

Und das sagt sie selbst:

"Ich danke Anni Bürkl für ihr kundiges und konstruktives Lektorat, auf das ich bei Bedarf wieder zurückgreifen werde."  Helga Jursch

 

tl_files/texteundtee/stender.jpg

Juli 2013:

Wieder eine Schreibcoaching-Kundin mit Verlag: Inge Stender hat "Psychogramm eines Mörders" herausgebracht - Gratulation.

Vor mehr als einem Jahr schrieb mir Inge Stender nach meinem Schreibcoaching für ihr Krimi-Projekt: "Der Schreib-Ehrgeiz ist zumindest wieder angefacht."

Offenbar mehr als das - denn nun liegt das Buch vor, für Sie und alle anderen als Ferien-Lektüre. Weiter so, Inge!

 

tl_files/texteundtee/petra.jpgFebruar 2013:

Freude - Petra K. Gungl wird Verlagskollegin von mir!

Rückblick - Sommer 2012: Petra buchte ein Schreibcoaching bei mir, für ihr Buch-Projekt. Ich gab Feedback zu Leseprobe & Exposé. Danach hatten sich zwei Tee-Schwestern gefunden, die im Garten von Haas & Haas lang und breit über das Projekt, die Hauptfigur und alles mögliche philosophierten, natürlich auch über Tee.

Und jetzt die Nachricht: Petra hat einen Vertrag bei Gmeiner unterschrieben! Eine besondere Freude, weil mich ihre Geschichte sofort fasziniert hat - und ich sofort an sie glaubte.

Da kann man nur sagen: (Tee-)Tassen hoch! Bravo!

Hier ist ihr Blog: http://www.zen-krimis.blogspot.co.at/

***

"Mein Frauenroman war fertig geschrieben, jetzt brauchte ich ein Exposé. Und siehe da: Anni erkannte, an welchen Stellen meinem Roman noch entscheidende Szenen fehlten, um die Motive der Protagonistin zu verdeutlichen. Das Exposé habe ich mit Annis Hilfe Stück für Stück erst aufbauen, dann abrunden und später kürzen können. So habe ich verschieden lange Exposé-Versionen für die unterschiedlichen Bedürfnisse der Agenturen erstellt. Der Gedankenaustausch mit Anni hat mich an die entscheidenden Punkte gebracht. Ich kann Anni jedem empfehlen, der sich noch einmal kritisch mit seinem eigenen Werk auseinandersetzen möchte. Vielen Dank, Anni!"

Catharina Voll über meinen Exposé-Kurs.

***

Vielen Dank für die Anregungen, die zum entscheidenden Kick in meinem Projekt geführt haben.

Johannes Meyer über mein Romancoaching im Bereich Spannungsliteratur. Er konnte mit dem überarbeiteten Exposé eine Agentur für sich gewinnen. Ich gratuliere herzlich!

Aus den Schreibgruppen

2014: Meine Schreibfreundin und Workshop-Stammbesucherin Klaudia Zotzmann-Koch veröffentlicht ihr Debüt "Mord & Schokolade". Herzliche Gratulation!  

tl_files/texteundtee/klaudia.jpg

 

April 2014: Louisa hat über eine Aufgabe aus der Erzählwerkstatt gebloggt. Es ging um Erzählperspektiven. Die Aufgabe lautete: Dein Protagonist trifft auf einen Gegenstand oder ein Tier. 

"Prota trifft Taube" - Louisa Rabenschwarz

***

Sommer 2013: Wie lustig es in Schreibgruppen zugehen kann, davon lesen Sie in diesem Blogbeitrag samt Verlinkungen zu weiteren Teilnehmerinnen!

***

Anni Bürkls Online-Workshop bringt das Schreiben wirklich weiter. Unausgegorenes kann Gestalt annehmen, neue Ideen können entstehen, ein Roman-Konzept kann (weiter)entwickelt werden. Egal ob jemand ganz am Anfang steht oder schon viele Ideen / Material hat – ich glaube, dass jede/r von Anni Bürkls Konzept und ihrem authentischen, professionellen Feedback profitieren kann!

Christina Wenger über meine Online-Romanwerkstatt


tl_files/texteundtee/elis.jpgDas Romanseminar bei Anni hat mich einen großen Schritt weiter gebracht. Es war alles stimmig: die Aufgaben, die wir von Anni gestellt bekamen und die Schwingungen in einer Gruppe von Gleichgesinnten, die wie ein Katalysator wirkten. Ich kann es nicht anders beschreiben, aber es hat gesprudelt und die Wörter sind geflossen. (Good Vibrations, eben.)
Und nicht zuletzt das Erkennen, dass man auch unter Zeitdruck, den man ja als Anfänger nie hat und so das Schreiben ewig vor sich herschiebt, viel weiterbringen kann. Ich habe in diesen zwei Tagen eine wichtige Figur aus meinem Roman konzipiert. Diese Figur konnte ich dann mit Anni und der Gruppe besprechen und die unabhängige, durchaus kritische Meinung war sehr wertvoll für mich. Für mich war es ein extrem wichtiges Wochenende, bei dem ich viel produktiver war als in so mancher Woche allein im stillen Kämmerlein.

Elisabeth Fischer über meine Romanwerkstatt. 2013 veröffentlichte sie ihr Debüt "Die Kunstjägerin".



Der Schreibsalon ist das Gegengift für den eher einsamen Alltag des Schreibens. Er ist für mich sehr anregend, inspirierend und eine gute Möglichkeit Leute zu treffen, die auch schreiben. Der monatliche Schreibsalon ist ein fachlicher und geselliger Fixpunkt für Austausch unter Gleichgesinnten, das Besprechen von Problemen beim Schreiben, bzw: beim Finden eines passenden Verlages und ähnliches. Abgesehen von all diesen praktischen Nutzen ist es einfach nett, abends in der geschlossenen Buchhandlung "Lhotzkys Literaturbuffet" zu sitzen und zu plaudern: in lockerer, ungezwungener Athmosphäre und im "romantischen" Ambiente. Anni Bürkls Schreibsalon kann ich nur empfehlen.


Gudrun Fuhrich über den Schreibsalon



Schreiben ist für mich Spaß, aber mit den erlernten Werkzeugen und Techniken geht es noch leichter von der Hand. Die Online-Schreibwerkstatt von Anni Bürkl hat mir sehr geholfen, meine Ideen zu Papier zu bringen.
Sie schafft es, die Dinge auf den Punkt zu bringen und kann diese Fähigkeit perfekt vermitteln. Das Gelernte hilft mir sowohl bei privaten, als auch bei beruflichen Texten.


Mag. Ulrike Brandner-Lauter über die Online-Romanwerkstatt